Deutschlandstipendium 2021/22 vergeben

Von links: Die Stipendiaten Vincent Maulbetsch und Michelle Mattes mit Daniel Kleinhans, Personalmanagement + Personalentwicklung Vollack Gruppe

Nachdem die Verleihung des letztjährigen Deutschlandstipendiums pandemiebedingt online erfolgen musste, wurde die Veranstaltung in diesem Jahr wieder als Präsenztermin durchgeführt. Das Deutschlandstipendium 2021/22 von Vollack erhalten die beiden Studierenden Michelle Mattes und Vincent Maulbetsch. Beide haben sich mit mehr als 200 weiteren Studentinnen und Studenten beworben und konnten sich durchsetzen. Vollack steht ihnen nun für je zwei Semester zur Seite.

„Im März 2022 besuchen uns die Stipendiatin und der Stipendiat im Vollack FORUM 1, hier besprechen wir, was wir neben der finanziellen Förderung für beide tun können,“ so Daniel Kleinhans, Personalmanagement bei Vollack. „Idealerweise können wir den Kontakt im Rahmen eines Praktikums oder eines Werkstudiums weiter vertiefen und wertvolle Einblicke in die berufliche Praxis bieten.“

Seit mehr als 10 Jahren vergibt die Hochschule Karlsruhe – University of Applied Sciences (HKA) Deutschlandstipendien, die sich an begabte und leistungsstarke Studierende richten. Bei der Vergabe werden persönliche Leistungen, aber auch soziales Engagement berücksichtigt. Vollack unterstützt das Stipendium von Beginn an als Förderer. Insgesamt wurden in diesem Jahr 64 Stipendien von 26 Unternehmen vergeben.

Mit dem Deutschlandstipendium hat die Bundesregierung eine neue Stipendienkultur angestoßen. In den vergangenen zehn Jahren haben Fördernde über 226 Millionen private Mittel aufgebracht. Über 220.000 Studierende konnten so seit 2011 gefördert werden.