Grundstein für neue Pflegefachschule am Klinikum Leverkusen gelegt

V.l.: Bernd Hartmann, Partner Vollack West, Uwe Richrath, Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen und Vorsitzender des Aufsichtsrates des Klinikums sowie Hans-Peter Zimmermann, Geschäftsführer des Klinikums

Der Gesundheitspark des Klinikums Leverkusen wächst weiter. Gerade wurde der Grundstein für einen viergeschossigen Neubau gelegt. Das neue „Gebäude 11“ ist ein wichtiger Meilenstein und symbolisiert die Zukunftssicherheit der Gesundheitsversorgung. Der Neubau mit einer Bruttogeschossfläche von rund 2.700 Quadratmetern wird künftig die erweiterte Pflegefachschule des Klinikums und den medizinischen Teil des Fachbereichs Gesundheit der Stadt Leverkusen unter einem Dach vereinen.

Hans-Peter Zimmermann, Geschäftsführer des Klinikums, betonte in seiner Ansprache: „Unser Anspruch ist es, die Gesundheitsversorgung in Leverkusen und der Region konstant weiterzuentwickeln. Dazu braucht es neben High-End Medizin vor allen Dingen hochqualifiziertes Personal. Mit der Erweiterung der Pflegefachschule packen wir das Thema Fachkräftemangel eigenständig an.“ Das Klinikum wird hier 150 Pflegefachschüler gleichzeitig ausbilden können.

Der Neubau ist seit Langem geplant. Bereits 2018 entstanden Parkplätze und eine Tiefgarage. Bernd Hartmann, Partner bei Vollack, erklärte: „Für den L-förmigen Neubau wird die Tiefgarage überbaut. Im Gebäude entstehen moderne Arbeits- und Lernwelten. Ein Highlight des Neubaus wird die Fassadenbegrünung sein. Sie schützt und dämmt das Gebäude, verbessert das Mikroklima und leistet einen Beitrag zur Artenvielfalt.“ Für das Personal wird eine Dachterrasse angelegt, große Teile der Dachflächen werden begrünt.

Neben der Pflegefachschule zieht auch der medizinische Teil des Fachbereichs Gesundheit der Stadt Leverkusen ein. „Durch die gebündelte medizinische Kompetenz im Gesundheitspark ist ein interdisziplinärer Austausch auf höchstem Niveau möglich. Die Expertinnen und Experten des Gesundheitsamtes sind ein Teil davon“, erklärte Oberbürgermeister Uwe Richrath, der auch Vorsitzender des Aufsichtsrates des Klinikums Leverkusen ist. Die Fertigstellung des Neubaus ist für Ende 2022 geplant.