Jubiläum: 10 Jahre Vollack Klassik zugunsten sozialer Projekte

Bei der Spendenübergabe, von links: Sylvia M. Felder, Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Karlsruhe, Claudius Uiker, Partner bei Vollack Süd und Botschafter der Hanne-Landgraf-Stiftung, sowie Monika Storck, Vorstandsvorsitzende der Hanne-Landgraf-Stiftung

Die Oldtimer-Tour „Vollack Klassik“ startet bereits zum zehnten Mal für den guten Zweck: in diesem Jahr sind es 24 Autoklassiker, darunter Modelle von Herstellern wie Cadillac, Chevrolet, Ford, Morgan, Austin-Healey, Triumph, VW, Porsche und Mercedes, die zu einer zweitägigen Spendenfahrt durch den Schwarzwald aufbrachen. Der Startschuss fiel am FORUM 1, dem Firmensitz von Vollack in Karlsruhe, im Beisein von Sylvia M. Felder, Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Karlsruhe.

Die Einnahmen aus den Startgebühren und Spenden weiterer Firmen aus der Region gehen auch in diesem Jahr zu hundert Prozent an die Hanne-Landgraf-Stiftung. Die 2004 gegründete Stiftung engagiert sich für Kinder in Karlsruhe, die von Armut unmittelbar betroffen sind. Claudius Uiker, Partner bei Vollack Süd und Botschafter der Hanne-Landgraf-Stiftung, organisierte die Ausfahrt. Er begrüßte die Teilnehmenden und sagt in seinem Grußwort: „Wir freuen uns, dass wir zum zehnjährigen Jubiläum der ‚Vollack Klassik‘ wieder zahlreiche Oldtimerfans unter unseren Geschäftspartnern für den guten Zweck mobilisieren konnten.“

Monika Storck, Vorstandsvorsitzende der Hanne-Landgraf-Stiftung, begeistert das Engagement, sie erklärte: „Die Chancen auf eine gleichberechtigte Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben, an Bildung und an positiven Zukunftsaussichten stehen für Kinder, die in Armut leben, nicht besonders gut. Mit Maßnahmen wie unseren Projekt- und Direkthilfen wirken wir den Folgen der Kinderarmut entgegen und machen uns für Chancengleichheit stark.“ Aktuell leben in der Fächerstadt etwa 5.000 Kinder, deren Eltern weniger als die Hälfte des durchschnittlichen Einkommens zur Verfügung haben.