medicos.AufSchalke nimmt Erweiterungsbau in Betrieb

medicos.AufSchalke bündelt in seinem Erweiterungsbau vielfältigste Gesundheitsleistungen

Seit einigen Wochen ist Haus 2 des ambulanten Kompetenzzentrums für Gesundheit und Rehabilitation medicos.AufSchalke mittlerweile in Betrieb und Geschäftsführer Nicolaus P. Hüssen ist überzeugt: „Mit dem Erweiterungsbau sind wir nun Europas größtes ambulantes Gesundheits- und Rehabilitationszentrum.“

Bernd Hartmann, Partner Vollack West, erläutert die Herausforderung des Projekts: „Das Leistungsangebot verteilt sich jetzt auf zwei Häuser, das heißt, dass die Abteilungen und Abläufe neu geregelt wurden und daher eine möglichst effiziente Wegeplanung gefragt war, die wir durch das umfangreiche Platzangebot des neuen zweiflügligen Gebäudes umsetzen konnten.“ Vollack hatte bereits das erste Gebäude gemeinsam mit medicos.AufSchalke konzipiert, geplant und realisiert. Die Abläufe und Prozesse waren dafür eine wichtige Richtschnur.

In einer Bauzeit von nur eineinhalb Jahren entstand nun bei laufendem Betrieb der großzügige und lichtdurchflutete Erweiterungsbau, welcher auf einer Fläche von rund 5.000 Quadratmetern eine radiologische und orthopädische Praxis sowie ein Café mit Außenbereich bietet. Darüber hinaus befinden sich Bereiche wie Psychosomatik, Therapieplanung, Verwaltung und Gutachterbereich sowie die Fort- und Weiterbildungsakademie, das Sportmedizinische Institut und die Leistungsdiagnostik im Neubau. Neu hinzugekommen ist auch der Indikationsbereich Gynonkologie, der nach gynäkologischen Krebserkrankungen eine ambulante und wohnortnahe Rehabilitation ermöglicht. Das ist einzigartig im Ruhrgebiet.

Das Highlight ist die rund 300 Quadratmeter große und bis zu sechs Meter siebzig hohe Bewegungshalle mit Auslaufstrecke, die an zwei gegenüberliegenden Seiten komplett verglast ist und einen direkten Blick auf das alte Parkstadion ermöglicht. Ihre Sportbodeneigenschaften sind für den Bereich Sprintdiagnostik von Bedeutung. Ein Fußbodenheizsystem im gesamten Gebäude sorgt je nach Bedarf für Wärme oder Kühlung.