Medizintechnik: Von der digitalen Visualisierung profitieren

Corporate Architecture optimal umgesetzt: Das medizintechnische Geschäftsfeld von Black Forest Medical wird durch die organische Architektur des Neubaus auf einzigartige Weise repräsentiert

In Zukunft sind für Gebäude wandlungsfähige Konzepte gefragt, die optimale Voraussetzungen für Kollaboration und Wissenstransfer bieten und gleichzeitig als Corporate Architecture auf die Identität von Unternehmen einzahlen. Digitale Visualisierungstechniken wie Virtual Reality machen diese Raum- und Arbeitskonzepte bereits in der Planungsphase erlebbar – beispielsweise in der Medizintechnik.

Prägnante Beispiele dafür sind das neue Hauptquartier der Black Forest Medical Group oder auch KLS Martin. Beide Unternehmen profitierten von der Vollack Methode und unseren digitalen Techniken und konnten schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt im Planungsprozess die Architektur ihres neuen Standorts virtuell erleben. Das war gerade bei der sehr prägnanten Corporate Architecture beider Unternehmen ein wichtiges Instrument.

3D-Modell, 3D-Animation, Virtual Reality oder digitaler Zwilling: Mit digitalen Anwendungen halten wir zukunftsweisende Lösungen für Unternehmen aus der Medizintechnik wie auch aus anderen Bereichen bereit. Bauherren können von ihnen profitieren. Mehr zum Thema im Vollack Blog.