„Benzin“ gewinnt zweimal beim 20. Jubiläum der Independent Days

Die Jubiläumsausgabe der Independent Days war eine besondere Veranstaltung. Bildquelle: Independent Days.

Das Internationale Filmfestival INDEPENDENT DAYS, das angesichts der Corona-Pandemie vom 21. bis 25. Oktober 2020 als hybride Ausgabe stattfand, bot viel Abwechslung. Insgesamt wurden 162 Filme aus 40 Ländern gezeigt. Einige der Programmpunkte wurden im Filmtheater SCHAUBURG und im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien gezeigt. Die meisten Kurz- und Langfilme konnten aber auch online über das Videostreaming-Portal Vimeo angesehen werden. “Die Resonanz war hier recht positiv. So konnten wir bei diesen Veranstaltungen sogar zum Teil mehr Interessierte erreichen als bei einer Live-Veranstaltung vor Ort”, so Festivalleiter Oliver Langewitz.

Bei der Online Award Show wurden insgesamt 11 Filmpreise verliehen. Vollack stiftete wie bereits in den Vorjahren den ZEUS Award für die beste Schauspielerin und den besten Schauspieler. In diesem Jahr gewann das Leinwandpaar Kate Molchanova und Béla Gábor Lenz die Awards für ihre schauspielerische Leistung im Oliver Mohr-Film „Benzin“. Carsten Kipper, Partner bei Vollack Süd, zeigte sich in seiner Laudatio begeistert: „Kate Molchanova gibt ihrer Figur in der Geschichte ausdrucksstark Raum, und Béla Gábor Lenz zieht ohne viele Worte den Zuschauer in seinen Bann. Das ist Schauspielkunst auf höchstem Niveau.“

Der Fokus bei den INDEPENDENT DAYS liegt auf unabhängigen Filmproduktionen aus der ganzen Welt und zeigt hierbei sowohl Kurzfilme als auch dokumentarische und szenische Langfilme. So wurde eine Plattform geschaffen für Filmstudenten und professionelle Filmemacher, die zeigen, wie außerhalb großer Film- und TV-Studios mit geringen finanziellen Mitteln großartige Filmwerke entstehen können.