Arbeitswelt Labor: leistungsstark, effizient, sicher

16.08.2021
Lesedauer: 2 Minuten

Polymerasekettenreaktion, Antigentest, Mutante – die meisten Menschen konnten mit diesen Begriffen vor der Pandemie wenig anfangen. Heute sieht das ganz anders aus. Die medizinische Analyse und Diagnostik im Labor– vor Corona der leise Akteur im Hintergrund – stehen plötzlich im Licht der Öffentlichkeit. Aber auch Untersuchungen in den Bereichen Umwelt, Lebensmittelsicherheit und Qualitätskontrolle gewinnen an Bedeutung und stellen hohe Anforderungen an Leistungsstärke und Effizienz von Laborbetrieben. Die Branche umfasst aktuell etwa 2.500 Unternehmen. Ganz gleich in welchem Bereich, ist das Labor eine wichtige, sinnstiftende Arbeitswelt.  

Ein Labor muss heute eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen, um leistungsstark zu sein und effizient arbeiten zu können. Beispiel Umweltlabor: Eine hochqualifizierte Analytik, ein ausgeprägter Automatisierungsgrad und straffe Prozesse sind Schlüsselfaktoren zum Erfolg. Eurofins, ein weltweit führender Analytikdienstleister, hat in den vergangenen Jahren an mehreren Standorten in neue Gebäude investiert, um entsprechende Voraussetzungen zu schaffen. Für die Planung und den Bau seines Ende 2020 in Wesseling bei Köln eingeweihten Online-Labors vertraute das Unternehmen auf die bewährte Zusammenarbeit mit Vollack. Es war bereits das siebte Projekt, das wir für die internationale Laborgruppe realisiert haben.

Schon 2010 hatte Vollack für Eurofins ein Labor für Umweltanalysen errichtet. Die zu untersuchenden Proben haben sich seit dieser Zeit nahezu verdoppelt. Das war einer der Gründe für den Neubau in direkter Nachbarschaft. Er besteht aus drei Gebäuden – einem Labor, einer Verwaltung und einem Lager, in dem rund 90.000 Bausubstanzproben aus Gebäude-Rückbauten zur Entsorgung oder Wiederverwertung lagern. Das Labor ist mit innovativer und prozessoptimierter Technik ausgestattet. Ein zusätzliches Augenmerk des Bauherrn lag auf einer energiesparenden Bauweise. Mit modernen Baumaterialien, dem Einsatz einer Luft-Wärmepumpe und aufwändiger Wärmerückgewinnung aus der Laborabluft sowie einer Fassade mit Holzverkleidung entsprachen wir dem Wunsch unseres Kunden nach einer umweltschonenden Gebäudelösung. In jeder Hinsicht ein Umweltlabor, finden wir!

Labor als intelligente Campuslösung

Gebäude in die Zukunft denken – darum geht es immer, wenn wir gemeinsam mit unseren Kunden ihre individuelle Gebäudelösung planen. Sie muss genügend Platz für weiteres Wachstum bereitstellen, so wie der intelligente Laborcampus für Eurofins in Hamburg. Mit einer Bruttogeschossfläche von 15.900 Quadratmetern bietet das neue Analytiklabor für Lebensmittel, Pharma- und Agrarprodukte Platz für 450 Mitarbeiter, die zuvor in gemieteten Räumlichkeiten tätig waren. Wachstum ermöglicht die intelligente und flexible Gebäudestruktur, die sich an die künftige Unternehmensentwicklung anpassen lässt. Ein Fokus bei der Planung des Neubaus lag auch auf dem besonders effizienten Haustechnikkonzept, welches exakt die spezifischen Anforderungen des Laborbetriebs erfüllt.

Der Laborcampus von Eurofins bietet Platz für Wachstum und Flexibilität für künftige Entwicklungen.

 

In die Zukunft investiert hat auch FUCHS LUBRITECH, der Spezialist für Hochleistungsschmierstoffe in Kaiserslautern. Der Ausbau seiner Forschungs- und Entwicklungslabore war Teil des dritten Bauabschnitts, mit dem das Unternehmen sein Werksgelände – seit 2007 mit Vollack durch einen Masterplan vorausgedacht – sukzessive erweitert. Die Expansion ist ein Bekenntnis zum Standort, aber auch die Voraussetzung, um in Zukunft weiter auf hohem technischen Niveau produzieren und seinen Mitarbeitern attraktive Arbeitswelten bieten zu können.

Selbst investieren oder mieten – beides ist möglich

Kunden wie Eurofins und FUCHS LUBRITECH haben sich für die Investition in neue Gebäude entschieden. Doch nicht jedes Unternehmen, das sich räumlich verändern möchte oder einen Standortwechsel plant, denkt an einen Neubau. Viele Laborbetriebe nutzen die Vorteile, die Mietflächen bieten. Als Projektentwickler realisiert Vollack Gebäude für Unternehmen, die nicht selbst investieren möchten. Aktuell entstehen beispielsweise mit dem Butz.Eins.Zwo in Köln Butzweilerhof, dem künftig größten zertifizierten gewerblichen Passivhaus Nordrhein-Westfalens, und mit dem CityLab Leipzig zwei neue flexible Gebäudelösungen. Sie bieten Raum für klar strukturierte Laboreinheiten und gleichzeitig moderne Arbeitswelten. Auch bei der Revitalisierung von Bestandsgebäuden oder bei der Umwandlung von Büros in ein Labor sind wir ein erfahrener Partner für Eigentümer und Investoren.

Labor: eine besondere Arbeitswelt

Ganz gleich, ob naturwissenschaftliches, technisches oder medizinisches Labor – jede Art von Laborbetrieb erfordert besondere bauliche Maßnahmen beispielsweise im Hinblick auf die Arbeitsabläufe, die Haustechnik und die Sicherheit der Menschen, die dort tätig sind. Neben der Optimierung von Prozessen in einem Gebäude müssen beispielsweise besondere Anforderungen an Hygienestandards berücksichtigt werden, ganz besonders im sogenannten Reinraum. Die Bausubstanz muss so beschaffen sein, dass sich auf der Oberfläche keine Substanzen ablagern können. Gegebenenfalls müssen Sicherheitsschleusen eingeplant werden und Zugänge zum Labor müssen so konzipiert werden, dass Unbefugten der Zutritt verwehrt bleibt. Die Arbeitswelt Labor soll nicht zuletzt Risiken für die Mitarbeitenden minimieren. Sie setzen sich besonderen Bedingungen aus und müssen sich an einen strengen Regelkanon halten. Mehr noch als in vielen anderen Arbeitswelten spielt deshalb im Labor die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeitenden eine entscheidende Rolle. So sind unter anderem anspruchsvolle Lüftungssysteme notwendig. Für ideale Bedingungen sorgen aber kurze Wege und Räume, die maximal wandelbar sind, sodass Geräte und Laborstraßen flexibel aufgebaut werden können.

Ansprechpartner:
Johannes Bettsteller
Fon +49 2236 943650
jbettsteller@vollack.de

Fazit

Die Arbeitswelt Labor ist extrem vielfältig, sehr spezialisiert und stellt daher besondere Anforderungen an die Entwicklung, die Planung, den Bau oder die Revitalisierung von Gebäuden. Projekte wie Eurofins und FUCHS LUBRITECH sowie zahlreiche weitere Referenzen aus den Bereichen Labor, Forschung und Entwicklung verdeutlichen, dass individuelle, maßgeschneiderte Lösungen nötig sind, damit unsere Kunden optimal auf Veränderungen am Markt reagieren und die Chancen, die die Zukunft bietet, nutzen können. Als Spezialist für methodische Gebäudekonzeption finden wir innovative und intelligente Lösungen auch für sensible Laborbereiche und entwickeln ganzheitliche Konzepte.