Bäckerei der Zukunft: Neubau für den Handwerksbetrieb von morgen

28. Mai 2021
Lesedauer: 2 Minuten

Bäckerei Heislitz: Dank Neubau nachhaltig für die Zukunft aufgestellt

Bäckerei Heislitz: Dank Neubau nachhaltig für die Zukunft aufgestellt

 

In Deutschland konsumiert jeder Haushalt pro Jahr durchschnittlich rund 56 Kilogramm Brot und Backwaren. Der Geschäftserfolg der Branche wird künftig verstärkt auch von baulichen Möglichkeiten wie dem Neubau oder der Revitalisierung einer Bäckerei abhängen. Familienbetriebe, die das Bäckerhandwerk oft seit Generationen ausüben, gestalten ihren Weg in die Zukunft durch Arbeits- und Erlebniswelten, die Mitarbeitende und Kunden gleichermaßen begeistern. Auch energetische Gesichtspunkte spielen beim Neubau einer Bäckerei, in der sich alles ums Backen und Genießen dreht, eine wichtige Rolle. So stellt sich eine erfahrene Handwerksbranche nicht zuletzt auch dem Wettbewerb durch industrielle Backfabriken oder Aufbackstationen.

In der Bäckerei des 21. Jahrhunderts wird Brot gebacken und verkauft, der Betrieb verwaltet, die Ausfuhr an Filialen vorgenommen; gleichzeitig können sich Bistrokunden über einen reibungslosen Bedienservice freuen und sogar beim Backen zusehen. Gebäude müssen also Funktionsbereiche mit vollkommen unterschiedlichen Arbeitsabläufen und baulichen Anforderungen unter einem Dach vereinen. So wie das Backhaus Heislitz im hessischen Kriftel. Auf einem Grundstück von über 5.500 Quadratmetern ist eine Erlebniswelt rund ums Backen und Genießen entstanden. Hier werden Back- und Konditoreiwaren für neun Filialen im Main-Taunus-Kreis qualitativ hochwertig und effizient hergestellt. An den Verkaufsraum schließt sich ein Café mit Terrasse an. Eilige Kunden bekommen frische Leckereien auch am Drive-in-Schalter. Eine gläserne Backstube gibt Einblick in die handwerkliche Arbeit, die von modernster Technik unterstützt wird. Für Workshops und Tagungen steht ein Seminarraum bereit. Mit seiner Backwelt führt Bäckermeister und Geschäftsführer Matthias Heislitz den Familienbetrieb in die sechste Generation und bietet seinen Mitarbeitenden gleichzeitig eine attraktive Arbeitswelt mit Zukunftsgen.

Neubau Bäckerei: Nachhaltigkeit konsequent umgesetzt

Für den Traditionsbetrieb konzipierte Vollack eine energieeffiziente Gebäudelösung. Matthias Heislitz liegen natürliche Zutaten und die hohe Qualität seiner Produkte am Herzen. Den Energieverbrauch, den er für die Herstellung benötigt, auf ein Minimum zu senken, ist ein Element seiner Nachhaltigkeitsstrategie. Wenn am frühen Morgen die Arbeit in der Backstube beginnt, fällt viel Abwärme an. Der Verkauf im Bistro und die Büroarbeit starten später, wenn ein Gutteil der Produktion schon beinahe abgeschlossen ist. Ein Fokus bei der Konzeption des Backhauses lag deshalb darin, die Abwärme zeitversetzt nutzbar zu machen.

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz spielten auch bei der Planung des zweigeschossigen Neubaus der Bäckerei Kasprowicz im oberbayrischen Pähl eine entscheidende Rolle. Eine Backstube, ein Backerlebnisbereich und eine Verwaltung bieten den Mitarbeitenden moderne Arbeitswelten auf einer Fläche von 3.500 Quadratmetern. Holz als nachwachsender Baustoff prägt die Architektur des Neubaus. Eine große Glasfront bringt viel Tageslicht in die Produktion. Photovoltaik und Wärmerückgewinnung machen die thermische Energie aus dem Produktionsprozess nutzbar. Als KfW-Effizienzhaus 55 benötigt der Neubau 45 Prozent weniger Primärenergie als ein konventionelles Gebäude.

Bäckerei Kasprowicz: Holz dominiert den Neubau

Bäckerei Kasprowicz: Holz dominiert den Neubau

 

Neubau? Ist nicht immer nötig!

Das Backhaus Heislitz und die Bäckerei Kasprowicz sind zwei Beispiele für Projekte, die wir in den vergangenen Jahren für unsere Kunden aus der Backbranche entwickelt, geplant und realisiert haben. Ein Neubau muss aber nicht immer sein: Auch die Revitalisierung des Bestandsgebäudes einer Bäckerei kann nach Gesichtspunkten der Energieeffizienz erfolgen.

Ansprechpartner:
Claudius Uiker, Partner bei Vollack Süd
Fon +49 721 4768220
cuiker@vollack.de

 

 

 

Fazit

Ob Neubau oder Revitalisierung: Mit einer individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen, nachhaltigen Gebäudelösung kann sich eine Bäckerei gegenüber dem wachsenden Wettbewerb behaupten und ist gut für die Zukunft aufgestellt. Die von uns realisierten Backwelten bilden den perfekten Rahmen, um das traditionelle Handwerk fachlich und optisch in Szene zu setzen, und sie sind mit Backstube, Verkaufs-, Gastro- und Logistikflächen moderne Arbeitswelten für Mitarbeitende.