Phase NULL: Zukunft gemeinsam entwickeln

17.09.2021
Lesedauer: 2 Minuten

Als Experten für methodische Gebäudekonzeption navigieren wir nicht mit den Koordinaten Länge mal Breite mal Höhe. Wir beschränken uns auch nicht auf die Zutaten Stahl und Beton. Denn Gebäude sollen keine Aufbewahrungsorte sein, sondern dynamisierende Wirkungsstätten und Erfolgsbeschleuniger des Geschäfts unserer Kunden. Damit das gelingt, verbinden wir die Kompetenz aus Generalplanung und Bauausführung: Design + Build. Ganz am Anfang steht bei Vollack die Phase NULL, die wir gemeinsam mit unseren Bauherren durchführen. Sie legt den Grundstein für kundenindividuelle Gebäudelösungen und nicht selten auch für langjährige Beziehungen.

Unsere Kunden, überwiegend mittelständische und Familienunternehmen, schätzen gerade bei Bauprojekten das Verständnis eines Projektpartners, der auf Augenhöhe als Unternehmer gemeinsam mit ihnen denkt. Für uns bei Vollack stehen beim Planen und späteren Bauen die Zukunftsvision und die Geschäftsentwicklung unseres Kunden im Vordergrund, seine Arbeitsprozesse, seine Wirkung als Arbeitgebermarke im War for Talents und auch die Optimierungspotenziale, die ein neues Gebäude bieten soll. Nicht zuletzt ist uns und unseren Bauherren die Nachhaltigkeit ihrer Investition und ihrer Gebäude wichtig. Zukunftsfähige Gebäude setzen heute Zeichen für die Welt von morgen. Wir bei Vollack sagen: Bauen ist ein Change-Prozess und eröffnet eine Menge Potenzial.

Phase NULL Workshop: gemeinsame Zeit für intensiven Austausch und kreative Ideen.

Im gemeinsamen Phase NULL Workshop entstehen kreative Ideen, die in Konzeption und Planung einfließen.

 

Bedarf analysieren in der Phase NULL

Unternehmer beschäftigen viele entscheidende Fragen: Wohin entwickelt sich das Geschäftsmodell? Wie werden wir morgen arbeiten? Welche Erwartungen haben Mitarbeitende an ihren Workflow und an die Nachhaltigkeit ihres Arbeitsplatzes? Was muss eine Arbeitswelt leisten, damit Menschen gerne dort arbeiten, produktiv und kreativ sein können und sie sich zudem mit ihr identifizieren? Gebäude repräsentieren Unternehmen in 3D. Sie müssen sich flexibel an die Unternehmensentwicklung anpassen und das Geschäft stützen. Der heutige und zukünftige Bedarf sollte daher bereits vor der eigentlichen Gebäudeplanung analysiert und gemeinsam mit den Kunden die Grundlage für ihre neue Arbeitswelt entwickelt werden. Dies geschieht in der sogenannten Phase NULL®. Wir haben die Methode schon vor einer Reihe von Jahren entwickelt. Für unsere Kunden bringt sie einen wichtigen Mehrwert mit sich, um frühzeitig Weichenstellungen zu erarbeiten. So gelingt es, jedes Bauprojekt maßzuschneidern.

Ganz konkret bedeutet das, dass wir

  • den Baubedarf ermitteln
  • den Gebäudebestand erfassen
  • Potenziale ausloten
  • das Anforderungsprofil erarbeiten vor dem Hintergrund der Zukunftsstrategie des Unternehmens, der laufenden Arbeitsprozesse, der lokalen Bedingung und der Budgetvorgaben
  • Aufgaben klar definieren und so den gesamten Prozess transparent gestalten

Vertrauen schaffen, Identifikation fördern

Gemeinsam mit den Bauherren, Entscheidern und häufig auch mit dem Führungsteam bzw. Mitarbeitenden des Unternehmens erarbeiten wir die passgenaue funktionale Gebäudelösung, bevor es überhaupt an die architektonische und technische Planung des Gebäudes geht.

Wenn sich ein Unternehmen für ein neues Gebäude oder die Revitalisierung seines Firmensitzes entscheidet, sprechen wir von einem Change-Prozess. Unsere Kunden bezeichnen ihr Bauprojekt häufig als Meilenstein in der Geschichte ihres Unternehmens. Ganz gleich, ob Change-Prozess oder Meilenstein – die Umsetzung gelingt am besten, wenn alle betroffenen Anspruchsgruppen von Anfang an eingebunden sind. Darum ist ein gemeinsamer Workshop Teil der Phase NULL. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das aktive Einbringen schafft Vertrauen und fördert die Identifikation. Die gemeinsame Arbeit im Vorfeld der Konzeptentwicklung können wir in Präsenzform und digital umsetzen. Sie setzt schöpferische Kräfte frei, schafft neue Perspektiven und lässt so viele Ideen für individuelle Gebäudelösungen entstehen. Dass unser Workshop-Konzept auch remote hervorragend funktioniert, hat sich während der Pandemie bewiesen. Dank digitaler Tools erzielen wir auch virtuell beste Ergebnisse.

Auch virtuell erzielen wir Dank digitaler Tools beste Ergebnisse.

Auch virtuell erzielen wir Dank digitaler Tools beste Ergebnisse.

 

Individualität und Investitionssicherheit

Mit der Phase NULL haben wir ein Beratungs- und Planungsinstrument entwickelt, mit dem Projekte von Anfang an kundenindividuell, qualitativ hochwertig, termin- und kostensicher sind. Als Vorreiter haben wir frühzeitig Erkenntnisse aus der industriellen Fertigung in das Projektgeschäft eingebracht. Die Methode vitalisiert sich permanent und schöpft aus den Erkenntnissen einer Vielzahl an Projekten. Im Design+Build-Prozess entstehen Arbeitswelten mit Alleinstellungscharakter für den individuellen Bedarf und Workflow des Auftraggebers. Die Planung und Erstellung oder die Revitalisierung eines Gebäudes sind für unsere Kunden stets transparent. Nach der Fertigstellung begleiten wir die Gebäude auf Wunsch weiter und sorgen auch dadurch für nachhaltige Investitionen.

Ansprechpartner:
Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter Vollack Gruppe
Fon +49 721 4768422
rblaurock@vollack.de

Fazit

Nicht selten empfehlen unsere Kunden uns weiter und sagen zu anderen Unternehmern: „Sie müssen eine Phase NULL machen.“ Gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiten wir in der Phase NULL das spezifische Anforderungsprofil auf Grundlage der laufenden Arbeitsprozesse, der Zukunftsstrategie, der lokalen Bedingungen und der Budgetvorgaben. So entstehen kundenindividuelle Konzepte mit hoher Effizienz und Zukunftspotenzial.