Fuß- und Radwegbrücke Frankenberg

Mit Erfahrung, Präzision und Fingerspitzengefühl.

Die Vollack Einheit Hallen- und Stahlbau hat die aus 13 Teilen bestehende, zweieinhalb Meter breite und 320 Tonnen schwere Konstruktion im Vorfeld montiert und vor Ort eingehoben. Die Brücke teilt sich in zwei Vorlandbrücken und die eigentliche Geh- und Fahrbahn auf, die mit Schrägseilen am einem 20 Meter hohen Pylon befestigt ist und in ihrem Verlauf eine elegant wirkende doppelte S-Kurve beschreibt. Die energiesparende LED-Beleuchtung des Gehbereiches wurde im Geländerhandlauf integriert; sie sorgt in der Dunkelheit für eine sichere Überquerung und setzt die Brücke nachts eindrucksvoll in Szene.

Ralf-Peter Regner, Amtsleiter der Stadtverwaltung Frankenberg

„Die Brücke wertet unser Stadtbild deutlich auf und ist ein moderner Hingucker, der sich zudem harmonisch in die Umgebung einfügt. Sie hat das Potenzial, Frankenbergs neues Wahrzeichen zu werden.“