Grundsteinlegung für Europas größtes ambulantes Gesundheitszentrum

Bei der Grundsteinlegung, v.l.: Frank Baranowski, Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, Bernd Hartmann, Partner Vollack West und Nicolaus Hüssen, Geschäftsführer von medicos.AufSchalke

Medicos.AufSchalke kommt der Vision eines europaweit einmaligen Zentrums für Gesundheit, Sport, Aus- und Fortbildung einen weiteren Schritt näher: jetzt legte die Geschäftsführung gemeinsam mit Oberbürgermeister Frank Baranowski und Bernd Hartmann, Partner bei Vollack, den Grundstein für einen neuen Gebäudekomplex im Arena Park in Gelsenkirchen. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Grundsteinlegung nicht als Veranstaltung und unter Einhaltung der Abstandsregel statt.

Der viergeschossige Neubau – ein Leuchtturmpro-
jekt – wird auf einer Bruttogeschossfläche von 4.750 Quadratmetern ein sportmedizinisches Institut, eine Kinder- und Jugendrehabilitation, eine Fort- und Weiterbildungsakademie sowie eine radiologische Praxis unter einem Dach vereinen. Ein Highlight: die sechs Meter hohe Bewegungshalle mit einer 35 Meter langen Bahn für Test- und Kurzsprints. „Durch die Erweiterung können wir pro Tag bis zu 2.000 Patienten aus dem In- und Ausland behandeln und wachsen zu Europas größtem ambulanten Gesundheits- und Rehabilitationszentrum heran“, sagte Nicolaus Hüssen, Geschäftsführer von medicos.AufSchalke bei der Grundsteinlegung.

Der Neubau grenzt unmittelbar an das Regionalliga-Stadion und befindet sich auf einem parkähnlichen Gelände. Die großflächige Glasfront der Bewegungshalle und die zahlreichen Fenster, die die Fassade unterbrechen, ermöglichen den Blick ins Grüne. Bernd Hartmann, Partner bei Vollack, zum mittlerweile fünften gemeinsamen Projekt: „Wir haben einen klar gegliederten Gebäudekomplex mit einem U-förmigen Grundriss und besonderen Blickachsen entworfen, der die Architektur der Bestandsgebäude aufgreift.“ Der Neubau wird voraussichtlich Ende 2020 fertiggestellt sein.