Kinder beziehen begeistert den Hortneubau in Potsdam

Carsten Oschietzky, Partner Vollack Berlin, übergibt symbolisch den Schlüssel an Katja Babenerd, Leiterin Oberlin Kindertagesstätte Eiche

Am 11. März weihten die Oberlin Kindertagesstätten ihren kindgerechten und großzügigen Hortneubau in Potsdam-Eiche im kleinsten Kreis offiziell ein. Dabei waren Carsten Oschietzky, Partner Vollack Berlin, und Oberbürgermeister Mike Schubert, der seinen Eindruck vom neuen Gebäude zusammenfasste: „Das, was den Hort ausmacht – das Konzept, die Menschen und die Atmosphäre – ist nun noch schöner.“

Carsten Oschietzky freute sich besonders über das Lob der kleinen Nutzer: „Boaaa!“ und „Wie cooool!“ waren die ersten beeindruckten und verblüfften Worte der Kinder, die ihre Kita sofort mit der Eröffnung für sich entdeckten.

In der Bauzeit von knapp einem Jahr wurde – inmitten eines denkmalgeschützten Ensembles und in einer Trinkwasserschutzzone gelegen – bei laufendem Betrieb ein ressourcenschonender Hortneubau in nachhaltiger Holzbauweise realisiert. Der rund 900 Quadratmeter große Neubau bietet Platz für 95 Kinder der 1. bis 4. Klassen der Ludwig-Renn-Grundschule. Judith Langner, Bereichsleiterin der Oberlin Kindertagesstätten, fasst zusammen: „Wir und die Kinder sind sehr glücklich mit dem Ergebnis. In Zusammenarbeit mit Vollack ist eine nachhaltige Spiel- und Lernwelt erdacht und realisiert worden, die uns begeistert.“

Auf zwei Etagen können die Kinder nun in moderner und lichtdurchfluteter Atmosphäre spielen und lernen. Neben einer Vollküche für täglich frische Mahlzeiten bietet die Kita auch Räume für Sport, Medienpädagogik, Musik und sogar einen Forscherraum für naturwissenschaftliche Experimente und Entdeckungen. Im Garten kann Obst und Gemüse geerntet und so die gesunde Ernährung in der Kinderküche mitgestaltet werden. Im Außenbereich entstand zudem auf 2.000 Quadratmetern ein neuer Spielplatz, der viel Raum für Bewegung und Erlebnisse in der Natur bietet.