KUNST-Stück – Event im FORUM 1

Volles Haus im FORUM 1

Kunst kann inspirieren und polarisieren. Diese Erkenntnis wurde für die Gäste des Events „KUNST-Stück“ am 4. Dezember 2019 im Vollack Firmensitz, dem Karlsruher FORUM 1, zum Live-Erlebnis. Denn in Zusammenarbeit mit dem SANDKORN-Ensemble wurde ein Theaterstück der französischen Autorin Yasmina Reza auf die Bühne gebracht, in dem ein Gemälde zum amüsanten Streitpunkt wird. So regte das mit dem Prix Molière ausgezeichnete Stück in vielfacher Hinsicht zum lebhaften Austausch an. Denn beim Disput der Schauspieler Ferdinand Grözinger, Hendrik Pape und Roland Brunner geht es nicht nur um die Frage „Was ist Kunst?“ Mit subtiler Komik wird offenbart, was so alles „darunter schlummert“.

Die Haltung der Menschen offenbarte sich auf der Bühne und seine Haltung oder Überzeugung prägte auch Maler KPM Karl Peter Muller oder Charlie Müller. Dessen Ausstellung „Grenzgänger“ ist derzeit im FORUM 1 zu sehen, kuratiert von Vollack in Zusammenarbeit mit der Tochter des Künstlers, Josefine Müller. Und auch das zeigt Haltung. Denn Vollack ist es ein Anliegen, einen künstlerischen Nachlass zugänglich zu machen und damit auch zum Erhalt beizutragen. Am Abend gewürdigt wurde noch ein weiterer Künstler: Andreas Helmling, in diesem Jahr verstorben und langjähriger Wegbegleiter des Unternehmens.

Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter von Vollack, eröffnete den Abend und beleuchtete in seiner Laudatio, was Kunst, Kultur und Unternehmensengagement verbinden kann und mit welchen zukunftsweisenden Themen das Unternehmen nach 2020 blickt. 200 Gäste – Kunden, Geschäftspartner, Persönlichkeiten aus Kultur und Verwaltung sowie Freunde des Unternehmens und die Gastgeber genossen die Komödie, die Kunstwerke und anregende Gespräche.