Mitarbeiteraktion: Gutes sammeln und damit Gutes tun

Freuen sich über die Tombola-Spende: Tierschutzverein-Vorsitzender Carsten Bobert und die Stellvertretende Schatzmeisterin Pamela Rischke (2. u. 4. v.l.) mit Regina Reiter und Sylvia Roden von der Vollack Gruppe (1. u. 3. v.l.)

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vollack Gruppe haben ihr Motto zum 30-jährigen Unternehmensjubiläum “30 gute Gründe, Gutes zu tun.” als Anlass genommen, im Team zu einer Spendenaktion für das Karlsruher Tierheim aufzurufen. Jetzt konnten gleich mehre­re Autos vorfahren, um alles zu überbringen.

Schönes, das andere erfreuen könnte und das anregt, Lose für den guten Zweck zu kaufen, wurde zusammengetragen. Vasen, CDs, DVDs, Leuchter, Haushaltshelfer oder auch Spiele wurden so zutage gefördert. Carsten Bobert, Vorsitzender des Tierschutzvereins, und Pamela Rischke, Stellvertre­tende Schatzmeisterin, nahmen die Spenden begeistert entgegen. Das Tierheim wird sie als Preise für seine Tombola verwenden; sie ist ein Programmpunkt beim Herbstfest am 30. September. Der Erlös aus dem Verkauf der Lose wird direkt den Tieren im Tier­heim zugutekommen.

2018 blickt Vollack auf 30 erfolgreiche Geschäftsjahre: Die Unternehmensführung und die Mitarbeiter finden, das sind 30 gute Gründe, Gutes zu tun und haben 2018 deshalb diesem Motto gewidmet. So begann das Jahr mit dem Kunstprojekt „Karlsruhe Multiple“  in Kooperation mit dem Zoo  und der Majolika Manufaktur, das bei der art KARLSRUHE der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Und im Juni starteten am Firmensitz FORUM 1 rund 30 Oldtimer bei der „Vollack Klassik“ zu einer Ausfahrt in den Schwarz­wald. Die Teilnahmegebühren wurden der Hanne-Landgraf-Stiftung in Anwesenheit ihres Schirmherrn Oberbürger­meister Dr. Frank Mentrup übergeben. Auch weitere kulturelle und soziale Themen hat Vollack 2018 schon aufgegriffen und bundesweit an den Standorten Initiative gezeigt.