FUCHS LUBRITECH

Alles läuft nach Masterplan.

In Weiterentwicklung des Masterplans für FUCHS LUBRITECH aus 2007, der frühzeitig Erweiterungsschritte des Areals vorsah, wurden auf dem rund 96.000 Quadratmeter großen Werksgelände bereits mehrere Gebäude durch Vollack geplant und realisiert. Im vierten Bauabschnitt wurde nun ein zentrales Tanklager an den Bestand angebaut. Das Gebäude mit einer Fläche von rund 3.700 Quadratmetern unterstützt in Zukunft den äußerst anspruchsvollen Produktionsprozess, es ist durch einen zentralen Versorgungsgang eng mit dem Bestand verzahnt. Mit einer Höhe von bis zu 26 Metern ist es eine weithin sichtbare Landmarke. Der Neubau mit komplexem Anlagenbau wurde mit BIM (Building Information Modeling) geplant und umgesetzt. Die Fabrik mit einem nachhaltigen Energiekonzept dient dem Hersteller chemischer Produkte als Prototyp für gleichartige Projekte. Zuvor bereits realisiert wurden zwei Produktionshallen sowie ein vollautomatisches Hochregallager mit 10.000 Palettenstellplätzen, welches die bisherigen Kapazitäten verdoppelt hatte. Durch die energiesparende Sauerstoffreduzierung im Innenraum und das moderne Brandschutzkonzept können dort zahlreiche Materialien wie Kartonagen und Chemikalien gemeinsam gelagert werden. Mit Beginn der Umsetzung des Masterplans und der Zusammenarbeit waren von Vollack die Forschungs- und Entwicklungslabore ausgebaut worden; zudem wurden moderne Arbeitswelten für die Mitarbeiter geschaffen.

Matthias Pemsel, Werksleiter bei FUCHS LUBRITECH, den Spezialisten auf dem Sektor Hochleistungsschmier-stoffe

„Die Erweiterung ist das klare Bekenntnis zum Standort Kaiserslautern. Wir wollen hier auch in Zukunft auf hohem technischem Niveau produzieren und unseren Mitarbeitern attrakti­ve Arbeitswelten bieten.“