medicos.AufSchalke

Medizinische Exzellenz architektonisch reizvoll.

Fachübergreifende Teams machen medicos.AufSchalke zu einem einzigartigen Kompetenzzentrum. Das mit einer Fläche von rund 5.000 Quadratmeter große neue Haus 2 von Europas größtem ambulanten Gesundheitszentrum grenzt direkt an das Schalker Vereinsgelände. In dem klar gegliederten, zweiflügeligen Gebäude mit besonderen Blickachsen befinden sich ein ambulantes Reha-Zentrum, ein Institut für Sportmedizin, eine orthopädische Privatpraxis, eine Radiologie und ein Café. Eine Tiefgarage bietet genügend Platz für die Patienten und Kunden. Ein Highlight ist die mehr als sechs Meter hohe Sport- und Bewegungshalle mit Sprintbahn. Bereits 2016 war ein 2.000 Quadratmeter großer Erweiterungsbau realisiert worden, der die Ergotherapie, eine weitere Fläche für die medizinische Trainingstherapie, psychosomatische Reha, private Physiotherapiepraxis und Podologie sowie Seminarflächen für Schulungen und Verwaltung umfasst. Er setzt in U-Form das Bestandsgebäude fort. Nach Norden umschließen seine Flügel einen Hof, der sich zur Landschaft um das ehemalige Parkstadion hin öffnet. Die Außenfassaden nehmen die Gestaltung des bestehenden Objekts auf und heben sich doch durch unterschiedliche Fassadenmaterialien ab. Großzügige Therapieräume an den Stirnseiten entfalten durch geschossübergreifende Fassadenöffnungen ihre Wirkung.

Nicolaus Philipp Hüssen, Geschäftsführer bei medicos.AufSchalke, dem einzigartigen interdisziplinären Kompetenzzentrum für Gesundheit in Deutschland

„medicos.AufSchalke ist bereits heute ein Leuchtturm der Gesundheitsversorgung in Deutschland. Mit dem Anbau wird dieser Anspruch eindrucksvoll unterstrichen.“