Solarparc

Ausgezeichnete CO2-Bilanz.

Für Solarparc plante und realisierte Vollack ein Bürogebäude in Holzmassivbauweise mit einer Fläche von rund 2.000 Quadratmetern, das in seiner Herstellung vollkommen klimaneutral war. Im Betrieb ist der Neubau klimaverträglich und kompatibel mit dem Zwei-Grad-Ziel gemäß Gebäudeenergiegesetz GEG der Bundesrepublik Deutschland. Das nachhaltige und ressourcenschonende Gebäude im KfW-55-Standard strahlt durch die klare Formensprache trotz seiner Größe Leichtigkeit aus. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, welche die Umgebungsluft als Wärmequelle nutzt, dient dazu, das Gebäude im Winter zu heizen. Im Sommer wird das Gebäude durch Umluft gekühlt. Die Klimaanlagen werden mit Solarenergie betrieben. Zwei Photovoltaikanlagen auf dem Dach und den Carports produzieren den Großteil der benötigten Gebäudestromversorgung und stellen auch den Ladestrom für zehn Elektrofahrzeugstationen bereit. Überschüssige Solarenergie wird in das örtliche Versorgungsnetz eingespeist. Solarparc nutzt das zweite Obergeschoss als neuen Firmensitz, das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss stehen Mietern zur Verfügung.

Philipp Koecke, Geschäftsführer bei Solarparc, Dienstleister der regenerativen Kraftwerkswirtschaft

„Wir haben uns bewusst für einen nachhaltigen Holzbau und damit für die Expertise von Vollack entschieden. Mit dem Ergebnis unserer vertrauensvollen Zusammenarbeit sind wir mehr als zufrieden.“