Wilhelm Schäfer

Für die Zukunft gerüstet.

Die neue Firmenzentrale des Baumaschinenhändlers Wilhelm Schäfer bietet auf einer Gesamtfläche von rund 12.000 Quadratmetern genügend Platz für weiteres Wachstum. Die Arbeitswelt für rund 80 Mitarbeiter umfasst ein zweigeschossiges Bürogebäude in Massivbauweise, an das ein eingeschossiger Stahlbau mit Ausstellungsflächen, Schulungsräumen und einer Cafeteria andockt, sowie eine Werkstatt mit Logistikbereich. Im Außenbereich befinden sich Testflächen für Baumaschinen. Das Objekt ist besonders energieeffizient: Wärmepumpen sorgen für nachhaltiges Heizen und eine Begrünung der Dachflächen sind weitere Highlights. Sensoren steuern den optimalen CO2-Gehalt in der Raumluft und die Luftfeuchte. Regenwasser wird in Zisternen aufgefangen und zum Beispiel für die Maschinenwäsche genutzt. Eine gute Ausgangsbasis für zukünftige Expansionsvorhaben ist bereits gegeben, denn jeder der drei Baukörper ist für sich erweiterbar.

Frank Evers, Geschäftsführer bei Wilhelm Schäfer, dem exklusiven Partner der weltweit führenden Baumaschinen-Marke Takeuchi, Tochterunternehmen der niederländischen Verhoeven Gruppe

„Die strukturierte Herangehensweise an unser Projekt, beginnend mit der Phase NULL®, hat uns sehr beeindruckt. Die Gebäude unterstützen unsere Arbeitsabläufe nun bestmöglich. Unsere Mitarbeitenden fühlen sich in den modernen, kommunikationsfördernden Arbeitswelten sehr wohl und mit dem neuen Standort können wir uns als attraktiver Arbeitgeber präsentieren.“