Rohbau abgeschlossen: Neues Schulungs- und Verwaltungsgebäude

V. l.: Dr. Rolf Albus, geschäftsführender Vorstand GWI, erhielt den eingerahmten Richtspruch von Jo. Swodenk, Partner und Geschäftsführer Vollack West

Die Bauarbeiten für das neue Schulungs- und Verwaltungsgebäude des Gas- und Wärme-Instituts Essen e. V. (GWI) in der Essener Hafenstraße gehen zügig voran. Über den Abschluss des Rohbaus freuten sich die Vorstandsmitglieder Dr.-Ing. Rolf Albus und Professor Klaus Görner, die Mitarbeitern von GWI, die am Bau beteiligten Handwerker und Vollack.

„Wir freuen uns auf unseren repräsentativen Neubau, der unsere Position als modernes, zukunftsorientiertes Forschungsinstitut unterstreichen wird“, sagte Dr.-Ing. Rolf Albus, geschäftsführender Vorstand des GWI. Das neue Schulungs- und Verwaltungsgebäude mit einer Bruttogeschossfläche von rund 2.200 Quadratmetern wird sich in einen zweigeschossigen Riegel gliedern, an den sich auf der Westseite drei große, flexibel gestaltbare Hörsäle anschließen. Hier werden sich Schulungsteilnehmer künftig theoretisches Wissen zu Energiethemen aneignen können und bekommen in den drei Praxisräumen unter anderem die Gelegenheit, ihr handwerkliches Geschick zu erweitern. Zum neuen Verwaltungs- und Schulungsgebäude werden zudem Büros und Besprechungsräume sowie eine Außenterrasse gehören.

Bei Konzeption, Planung und Bau vertraut das GWI auf Vollack. Jo. Swodenk, Vollack Partner und Geschäftsführer, erklärte: „Wir haben im Vorfeld die Arbeitsabläufe des GWI analysiert und auf dieser Basis eine maßgeschneiderte Gebäudelösung entwickelt.“ „Unsere neue moderne und kommunikative Arbeitswelt wird daher optimale Voraussetzungen für noch effizienteres Arbeiten schaffen“, ergänzte Rolf Albus.