Vierter Jahrgang schließt BIM-Zertifikatsstudium an der Hochschule Karlsruhe ab

Gruppenfoto mit den Teilnehmenden zum Abschluss des BIM-Zertifikatsstudiums.
Foto: IWW – Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung

Gerade erst beendete der vierte Jahrgang das BIM-Zertifikatsstudium an der Hochschule Karlsruhe für im Beruf befindliche Fach- und Führungskräfte. Das Studium entstand aus einem Kooperationsprojekt der Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Karlsruhe mit der Vollack Gruppe sowie dem BIM-Lösungsanbieter ALLPLAN. Es umfasst zehn Tage, findet zweimal jährlich statt und enthält sowohl theoretische Grundlagen als auch praktische Übungen. Nach einer schriftlichen Prüfung und Projektpräsentation erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft und den Titel „BIM Professional“.

Das IWW – Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung organisiert das Zertifikatsstudium und vergibt jedes Semester Stipendien an Studierende. Die Architektenkammer erkennt das Studium an, mit 120 Stun­den oder 16 Stunden für Architekten und Stadtplaner im Praktikum. Darüber hinaus ist das Studium auch buildingSMART-zertifiziert.

Künftig wird BIM an der Hochschule Karlsruhe neben der Vertiefungsrichtung Hochbau auch mit der Vertiefungsrichtung Infrastruktur gelehrt. Dafür wurde die BUNG Gruppe aus Heidelberg als fester Kooperationspartner gewonnen.

Für das Zertifikatsstudium können sich Fachkräfte mit Berufserfahrung aus den Feldern Bau, Architektur und Facility Management bewerben. Klaus Teizer, Führung Technik + Innovation Vollack Gruppe, zeigt sich erfreut: „Wir können den Teilnehmenden die interdisziplinäre Zusammenarbeit aufzeigen und wie daraus ein Mehrwert für alle Beteiligten generiert wird.“ Der nächste Studiengang startet im Oktober 2019.