9. Jahrgang schließt die Weiterbildung als „BIM-Professional“ ab

Ansicht des Übungsprojektes im Hochbauworkshop

Der mittlerweile 9. Zertifikatsstudiengang „BIM-Professional“ an der Hochschule Karlsruhe fand am 14.01.2022 für im Beruf befindliche Fach- und Führungskräfte seinen Abschluss. Bei diesem Studium, welches seit 2017 als Kooperationsangebot der Hochschule Karlsruhe mit den Unternehmen Vollack, ALLPLAN und BUNG angeboten wird, waren sieben Teilnehmende aus der Vollack Gruppe erfolgreich.

In fünf Blöcken mit jeweils zwei Tagen im Abstand von zwei bis drei Wochen lernten die Teilnehmenden den gesamten BIM-Prozess praktisch kennen. Die Schwerpunkte lagen auf Architektur, Entwurf, Fachplanung, Mengen mit Kostenberechnung und Facility Management. In einem Workshop wurden die Erkenntnisse praxisnah vertieft. Dabei bildete Lean Management mit der effizienten Gestaltung der gesamten Wertschöpfungskette und standardisierten Abläufen und Prozessen einen wichtigen Baustein. Neu hinzu kamen im Bereich Hochbau die digitale Schlitz- und Durchbruchsplanung, modellbasierte Ökobilanzierung und Nachhaltigkeit.

Für die mehr als 30 Studierenden fanden auch in diesem Semester alle Lehrveranstaltungen inklusive der individuellen mündlichen Prüfungen digital statt. Klaus Teizer, Führung Technik + Innovation bei Vollack, Dozent und Mitinitiator des Studiengangs, bringt es auf den Punkt: „Gerade in Kenntnis der Gesamtsituation durch Corona und dem oftmals schon länger zurückliegenden eigenem Studium finde ich es eine beachtliche Leistung der Teilnehmenden, sich neben dem Berufsalltag zum BIM-Professional weiterzubilden.“

Der nächste Studiengang, gleichzeitig ein kleines Jubiläum, startet bereits im März 2022 an der Hochschule Karlsruhe.