Ausgezeichnet: Vollack ist BIM Champion 2022

BIM Champion 2022 – das Vollack Team freut sich über den Preis, v.l.: Klaus Teizer, Führung Technik + Innovation, Horst Huppertz, Prozessmanager, Ulrich Henneke, Partner Vollack Ost, Carsten Kipper, Partner Vollack Süd, Dr. Benjamin Ströbele, Projektmanager TGA und Energie, Florian Keim, BIM-Manager, Anees Alomar, Architekt – alle Vollack Süd

Besondere Auszeichnung: Am gestrigen Abend wurde Vollack als BIM Champion 2022 prämiert. In der Kategorie Bauausführung war Vollack gemeinsam mit seinem Kunden generic.de ins Rennen um die begehrte Trophäe gegangen – mit Erfolg. Mit dem Preis werden außergewöhnliche Leistungen bei der Anwendung der Disziplinen Building Information Modeling (BIM) und Lean Construction (LEAN) beim Planen und Bauen von Gebäuden gewürdigt.

Carsten Kipper, Partner bei Vollack, nahm den Preis bei einem Empfang mit zahlreichen Gästen aus der bundesweiten Planungs- und Bauwirtschaft entgegen: „Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung BIM Champion 2022. Die Qualität der Projekte, die ins Finale kamen, ist äußerst hoch, umso mehr freuen wir uns über die Anerkennung unserer Leistung. Das ist eine Bestätigung für uns alle, die das Projekt umsetzen, im Vollack Team und ganz besonders auch bei unserem Kunden generic.de, der unsere Bewerbung sehr engagiert unterstützt hat.“

Werden BIM und LEAN bei einem Bauprojekt intelligent verknüpft, entstehen Mehrwerte für alle Beteiligten. Der Neubau von generic.de ist energieeffizient geplant. Für den IT-Dienstleister entsteht derzeit in Karlsruhe eine nachhaltige Arbeitswelt in Holzhybrid-Bauweise und im Passivhausstandard

Vollack hat bereits in der frühen Entwurfs- und Planungsphase konsequent auf Open BIM gesetzt. Dabei erfolgte der Daten- und Informationsaustausch auf einer offe­nen Kollaborationsplattform. Mit LEAN wurde die Ausführungs- und Werkplanung für alle Planungs- und Baubeteiligten so strukturiert, dass durch die Verzahnung von Planung und Ausführung ein optimales Ergebnis erzielt wird. Das wirkt sich positiv auf die Faktoren Qualität, Zeit und Kosten aus. Carsten Kipper ist überzeugt: „Die kooperative Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten, bei der alle Maßnahmen ineinandergreifen, ist Vollack besonders wichtig.“ Die Einreichung, gerade auch gemeinsam mit dem Bauherrn, ist ein sprechendes Zeichen für diese Überzeugung.