Zum Inhalt springen

13.12.2022

Atlas Copco investiert in nachhaltiges Elektronik-Kompetenzzentrum

In Neustadt / Donau haben die Bauarbeiten für das Electronics Competence Center von Scheugenpflug, Teil der Atlas Copco Gruppe, begonnen. Auf dem nahezu 10.000 Quadratmetern großen Grundstück entsteht am Unternehmenssitz von Scheugenpflug ein Kompetenzzentrum für Technologien rund um die Elektronikfertigung. Mit einem in allen Belangen nachhaltigen und architektonisch anspruchsvollen Gebäude wird der Anbieter von Premium-Dosierlösungen bis Sommer 2024 seine Flächen für Innovation verdreifachen. 

Olaf Leonhardt, Hauptgeschäftsführer bei Scheugenpflug, erklärt: „Wir wollen hier am Standort etwas Einzigartiges schaffen, das es so auf der Welt nicht gibt.“ Entsprechend zukunftsweisend ist die Erweiterung des bestehenden Firmengebäudes konzipiert – mit viel Raum für persönlichen Austausch im Innovationszentrum, den Schulungs- und Büroräumen, ergänzt um ein Bistro. Auf insgesamt 4.100 Quadratmetern sollen sich die Mitarbeitenden und Gäste in einem modernen Ambiente mit nachhaltigem, ökologisch ausgereiftem Konzept wohlfühlen.

Projektauftakt für das neue Kompetenzzentrum, von links: Christian Ostermeier, Manager Electronics Competence Center, Martin Neumeyer, Landrat Landkreis Kehlheim, Olaf Leonhardt, CEO Scheugenpflug Thomas Memmel, Bürgermeister Neustadt an der Donau, Annika Büttner, Human Resources Scheugenpflug

Das Ensemble wird sich aus drei Kuben bestehen, ein Innovationsdreieck um eine grüne Mitte, eingefasst von Freiflächen und Parkplätzen für Fahrräder und PKW inclusive E-Ladestationen. Carsten Kipper, Partner Vollack Süd, fasst zusammen: „Architektur kann eine Unternehmensmarke unterstützen. In diesem Bewusstsein haben wir von Vollack mit dem Bauherrn gemeinsam eine zukunftsorientierte Lösung entwickelt, die Innovation, Kundenerlebnis und Mitarbeiterwohlbefinden an einem Ort markant zusammenführt.“

Nachhaltige Technikaffinität zu vermitteln, war der Leitgedanke in der Planung. Flächeneffizienz, eine ökologisch sinnvolle Haustechnik mit Photovoltaik, die in die Glasfassade des Gebäudes integriert sein wird, Wärmepumpentechnologie und Wärmerückgewinnung der Lüftungsgeräte werden ein schlüssiges Ganzes bilden. Die Zertifizierung mit dem LEED-Gold-Standard ist angestrebt.

Datenschutz­einstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseitenerlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Wir weisen darauf hin, dass einige Cookies eine Verbindung in die USA aufbauen und die USA kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts ist. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden. Sie können Ihre Auswahl jederzeit in den Cookie-Einstellungen anpassen oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie unten bei den Hinweisen zu den einzelnen Funktionen sowie ausführlich in unseren Datenschutzhinweisen. Zum Impressum.
Diese Cookies sind notwendig, um die Basisfunktionen unserer Webseiten zu ermöglichen.
Diese Einwilligung erlaubt es Ihnen externe Inhalte (via IFrame) anzusehen. Dazu gehören Inhalte von Personio, Google Maps sowie Youtube.
Einstellungen gespeichert