Zum Inhalt springen

29.09.2022

Spatenstich für neuen Firmensitz von Intuitive Surgical in Freiburg

Mit dem Spatenstich hat Intuitive, ein weltweit führendes Unternehmen in der minimalinvasiven Medizin und Pionier der Roboterchirurgie, den Baubeginn seines neuen Standorts in Freiburg gefeiert. Harald Haigis, Vice President of EMEA Manufacturing Operations und General Manager von Intuitive Surgical Optics, betonte in seinem Grußwort: „Der Neubau wird die Innovation, Zusammenarbeit und Effizienz in unserem Unternehmen fördern, um so die Bedürfnisse unserer Kunden noch besser zu erfüllen.“

Dirk Barten, Senior Vice President und General Manager, EUCommercial and Marketing, Intuitive Surgical Deutschland, ergänzte. „Wir freuen uns, unsere vielen verschiedenen Funktionen – und unsere Fähigkeit, Forschung, Design, Produktion, Training und wichtige Verwaltungsfunktionen – an einem Campus in Freiburg zusammenzubringen."

Beim Spatensticht, v.l.: Rainer Kracht, Partner Vollack Süd, Harald Haigis, Geschäftsführer Intuitive Surgical Optics, Dirk Barten, Senior Vice President und General Manager Europe Intuitive und Martin Horn, Oberbürgermeister der Stadt Freiburg

Mit einer Bruttogeschossfläche von rund 28.700 Quadratmetern wird der Intuitive Campus die neue Heimat für bis zu 600 Mitarbeitende sein. Er wird ein fünfgeschossiges Verwaltungsgebäude mit Schulungszentrum, hochmoderne Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, ein dreigeschossiges Fertigungsgebäude, ein Parkhaus sowie eine Energiezentrale, die alle Gebäude versorgt, umfassen. Unterschiedliche Arbeitswelten bieten künftig Flächen für Kommunikation, Kollaboration und den kreativen Austausch sowie Flächen für konzentriertes Arbeiten. Eine gemeinsame Cafeteria im Erdgeschoss verbindet alle Bereiche.

Der Neubau wird nach BEG40NH Richtlinien und DGNB Gold Standard errichtet. Rainer Kracht, Partner Vollack Süd, erläutert das Konzept: „Der Neubau wird mit einem 60 Prozent geringeren Energiebedarf als ein konventionelles Gebäude auskommen. Außerdem kann der Energiebedarf durch industrielle Abwärme des Nachbarn in Kombination mit erneuerbaren Energien gedeckt werden.“ Die Fertigstellung ist für Ende 2024 vorgesehen.

Datenschutz­einstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseitenerlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Wir weisen darauf hin, dass einige Cookies eine Verbindung in die USA aufbauen und die USA kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts ist. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden. Sie können Ihre Auswahl jederzeit in den Cookie-Einstellungen anpassen oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie unten bei den Hinweisen zu den einzelnen Funktionen sowie ausführlich in unseren Datenschutzhinweisen. Zum Impressum.
Diese Cookies sind notwendig, um die Basisfunktionen unserer Webseiten zu ermöglichen.
Diese Einwilligung erlaubt es Ihnen externe Inhalte (via IFrame) anzusehen. Dazu gehören Inhalte von Personio, Google Maps sowie Youtube.
Einstellungen gespeichert