Zum Inhalt springen

01.04.2022

Zukunftsweisendes Gesundheitsprojekt für Stiftung Bethanien gestartet

Mit dem Spatenstich startete die Bauumsetzung für das neue Gesundheitsprojekt für die Stiftung Bethanien Moers: die Pflegefachschule der Bethanien Akademie und das Gesundheitszentrum mit verschiedenen Praxen sowie weiteren Gesundheitsdienstleistern. Prof. Dr. Thomas Evers vom NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung des Projekts für die gesamte Region: „Es ist wichtig, noch mehr auszubilden. Der Neubau mit Sogwirkung auf umliegende Regionen ist dafür ein wichtiges Signal.“ Stiftungsvorstand Dr. Ralf Engels ergänzt: „Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels in der Pflege ist es wichtig, diese Schule zu bauen.“

Griffen zum Spaten (v. l.): Christian de Buhr, Kundenberater apoBank, Prof. Dr. Thomas Evers, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen, Markus Schroller, Leiter Bethanien Akademie, Birsel Kasilmis, Leiterin der Pflegefachschule, Marcus Eidmann, Bethanien-Baukoordinator, Dr. Ralf Engels und Otfried Kinzel, Stiftungsvorstand und Stiftungsratsvorsitzender Bethanien, Martin Kenneweg, Consult Architekt Vollack West und Thorsten Kamp, Technischer Beigeordneter der Stadt Moers

Auf einer Gesamtfläche von rund 4.200 Quadratmetern entsteht ein dreigeschossiges Gebäude inklusive Sattelgeschoss mit zwei Modulen. Die Pflegefachschule wird bereits im August 2023 fertiggestellt, das Gesundheitszentrum im Dezember nächsten Jahres. Mit dem Einzug in die neuen Räume wird die Pflegefachschule ihre Ausbildungsplätze von 200 auf rund 420 Plätze erweitern.

Martin Kenneweg, Consult Architekt bei Vollack West, erläutert: „Wir haben die Pflegefachschule nach neuesten Standards geplant.“ Das Konzept: Zehn Klassenräume mit modernster Ausstattung werden den etwa 30 Pflegelehrkräften zur Verfügung stehen. Für die praxisnahe Schulung wird es drei sogenannte Skill-Labs geben –Räume, die wie Patientenzimmer eingerichtet sind und eine realitätsnahe Einübung von Pflegesituationen ermöglich. Eine Kreativwerkstatt, Besprechungsräume, Lerninseln als flexible Lernbereiche, Lehrerzimmer und eine Bibliothek werden das Angebot abrunden.

Im geplanten Gesundheitszentrum werden die Institutsambulanz für Kinderpsychiatrie und Kinderpsychosomatik, eine Apotheke und ein Sanitätshaus einziehen, darüber hinaus weitere Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums Bethanien (MVZ). Alle dort ansässigen Praxen werden von einer guten Vernetzung mit dem Krankenhaus und dem fachlichen Austausch profitieren, während Bethanien durch die Ansiedlung das medizinische Angebot erweitert.

Datenschutz­einstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseitenerlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Wir weisen darauf hin, dass einige Cookies eine Verbindung in die USA aufbauen und die USA kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts ist. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden. Sie können Ihre Auswahl jederzeit in den Cookie-Einstellungen anpassen oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie unten bei den Hinweisen zu den einzelnen Funktionen sowie ausführlich in unseren Datenschutzhinweisen. Zum Impressum.
Diese Cookies sind notwendig, um die Basisfunktionen unserer Webseiten zu ermöglichen.
Diese Einwilligung erlaubt es Ihnen externe Inhalte (via IFrame) anzusehen. Dazu gehören Inhalte von Personio, Google Maps sowie Youtube.
Einstellungen gespeichert